Besuch beim Landrat

Im Gespräch mit Landrat Clemens Körner
Digitalisierung, ärztliche Versorgung und gemeinsame Aktionen

Bei der Landratswahl im März 2017 erreichte Clemens Körner mit 68,9 Prozent ein sehr gutes Ergebnis und wird somit auch in den kommenden acht Jahren Landrat im Rhein-Pfalz-Kreis sein. Zum Antrittsbesuch waren die Präsidentin des Bund der Selbständigen, Liliana Gatterer, der Vorsitzende des Gewerbevereins Waldsee, Frank Hoecker sowie Tim Wiedemann vom BDS nach Ludwigshafen gereist. Die Wirtschaftsförderung, Digitalisierung und Breitbandausbau, ärztliche Versorgung sowie die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt waren die Themen des Gespräches zwischen dem BDS und dem Landrat des Rhein-Pfalz-Kreises. Außerdem soll es im kommenden Jahr eine gemeinsame Veranstaltung geben. Im Bereich Wirtschafts-förderung verwies Körner darauf, dass er für die flächendeckende Versorgung mit schnellem Internet eintrete, gerade auch für Gewerbegebiete. Ohne schnelle Internetverbindung könne heute kein Unternehmen mehr existieren, so Körner. Hier knüpfte der Vorsitzende des Gewerbevereins Waldsee, Frank Hoecker, an und beschrieb die aktuelle Situation in der Verbandsgemeinde Rheinauen. Die ärztliche Versorgung vor allem in den kleinen Gemeinden zu garantieren sei ein weiteres Ziel des Kreises, so Körner. Dafür müssten die Kommunen allerdings auch passende Rahmenbedingungen schaffen, damit beispielsweise Ärztehäuser gebaut werden können.
„Es war ein sehr konstruktives Gespräch mit Herrn Körner. Zwischen dem BDS und dem Landrat besteht seit langer Zeit ein kollegiales Verhältnis und wir freuen uns auch in Zukunft zusammenarbeiten zu können“, sagte BDS Präsidentin Liliana Gatterer nach dem Gespräch.